Drucken

Gefährdete Gebäude

Rote Liste

Im März 2003 lancierte der Schweizer Heimatschutz die Rote Liste gefährdeter Bauten mit dem Ziel, den dringenden Handlungsbedarf bei der Pflege und dem Erhalt von Baudenkmälern aufzuzeigen. Über den Lauf der Jahre konnten von rund 170 in der Roten Liste aufgeführten Gebäuden deren 60 gerettet werden. Rund 40 der Gebäude wurden hingegen abgebrochen.

Die Rote Liste wird im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 in überarbeiteter Form neu gestartet. Im Mittelpunkt der Plattform werden weiterhin gefährdete Objekte stehen, seien es erhaltenswerte Gebäude, Ensembles oder sonstige Zeugnisse des gebauten Kulturerbes.

Damit Sie bis zum Neustart über gefährdete Objekte auf dem Laufenden bleiben und vor allem den Startschuss zur neuen Roten Liste nicht verpassen, abonnieren Sie am besten unseren Newsletter oder folgen uns auf Facebook und Twitter.

Möchten Sie uns Kandidaten für die Rote Liste melden oder uns auf andere Weise unterstützen, kontaktieren Sie uns bitte unter roteliste(at)heimatschutz.ch

 

 

Heimatschutz/Patrimoine

Lesen Sie die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Heimatschutz/Patrimoine online.

 

> Mehr dazu